The Web Design Group

BUTTON - Button

Syntax <BUTTON>...</BUTTON>
Attribut-Spezifikationen
  • NAME=CDATA (Schlüssel im übertragenen Formular)
  • VALUE=CDATA (Wert im übertragenen Formular)
  • TYP=[ submit | reset | button] (Typ des Buttons)
  • DISABLED (Button deaktivieren)
  • ACCESSKEY=Character (Verknüpfungsschlüssel)
  • TABINDEX=Number (Position in der Tabbing-Reihenfolge)
  • ONFOCUS=Script (Element erhält Focus)
  • ONBLUR=Script (Element verliert Focus)
  • gemeinsame Attribute
Inhalte
Beinhaltet in Block-Level Elemente, Inline Elemente außer BUTTON

Das BUTTON-Element definiert einen Submit-Button, Reset-Button oder einen Push-Button. Autoren können ebenfalls INPUT verwenden um diese Buttons zu spezifizieren, das BUTTON-Element erlaubt jedoch mit der Einbindung von Bildern und Emphasen eine reichere Verzierung. Wie auch immer, BUTTON ist in HTML 4.0 neu hinzugekommen und nicht so gut unterstützt wie INPUT. Um die Kompatibilität mit älteren Browsern zu garantieren, sollte also INPUT anstatt BUTTON benutzt werden.

Das TYPE-Attribut von BUTTON spezifiziert eine Sorte von Buttons mit dem Wert Submit (der Standardwert), Reset oder Button. Das NAME- und VALUE-Element bewirkt, dass das Name/Value-Paar zum Server versendet wird, wenn der Submit-Button gedrückt wird. Diese Attribute erlauben den Autoren mehrere Submit-Buttons anzubieten, die bei dem Form-Handler unterschiedliche Aktionen auslösen, je nach dem welcher Button betätigt wurde.

Nun folgen einige Beispiele zu BUTTON:

Das ACCESSKEY-Attribut, das überall in den vorangegangenen Beispielen verwendet wurde, spezifiziert ein einzelnes Unicode-Zeichen als eine Verknüpfung, die das Drücken eines Buttons ersetzt. Entities (z.B. &eacute;) können als ACCESSKEY-Wert verwendet werden.

Das boolesche DISABLED-Attribut macht das BUTTON-Element unzugänglich. Dem User ist es dann nicht möglich den Button zu betätigen, der Button kann keinen Fokus erhalten und der Button wird ausgelassen, wenn durch Tabbing durch das Dokument navigiert wird.

Das TABINDEX-Attribut spezifziert eine Nummer zwischen 0 und 32767 um die Position des Buttons in der Tabbing-Reihenfolge festzulegen. Ein BUTTON-Element mit TABINDEX=0 oder keinem TABINDEX-Attribut wird erst nach allen anderen Elementen mit positivem TABINDEX aufgerufen. Unter den positiven TABINDEX-Werten, erhält die niedrigere Zahl zuerst den Fokus. Im Fall einer Gleichheit, erhält das Element Vorrang, das zuerst im HTML-Dokument erscheint.

Das BUTTON-Element nimmt ebenso eine weitere Anzahl von Attributen entgegen, die Client-seitige Scripting Actions für verschiedene Events spezifiziert. Zusätzlich zu den Kern-Events, wie die meisten Elemente auch, akzeptiert BUTTON die folgenden Event-Attribute:

Weitere Informationen